Unser Geschichte

ein Unternehmen mit Tradition

1925

1930

Im Jahr 1927 wurde an der heutigen Lage an der Frauenfelderstrasse in Oberwinterthur durch Ernst Reusser ein Reparaturbetrieb gegründet. Dabei wurden vornehmlich Traktoren und landwirtschaftliche Fahrzeuge und Geräte instand gestellt.

Garage Reusser im Jahr 1930

1930

1950

Erst ab den 1930er Jahren wurden Motorfahrzeuge gewartet und repariert. Das Areal wurde 1931 mit einer Shell Tankstelle ergänzt. Mit dem Energieunternehmen entstand eine Partnerschaft welche 71 Jahre bestand hielt.

Ernst Reusser der 1. Generation (2.v.l.) repariert ein Auto, während ihm sein junger Sohn Ernst (ganz links), Vater des

heutigen Inhabers, interessiert dabei zusieht

1950

1970

Nach Kriegsende trat Ernst Reusser, in zweiter Generation, in den elterlichen Betrieb ein und übernahm nach dem Tod seines Vaters 1954 das kleine Garagenunternehmen. Einige Jahre später begann er mit der Planung und Durchführung eines grosszügigen Neubaus mit etlichen Wohneinheiten und einer im Untergeschoss angegliederten Spenglerei.

Garage Reusser Oberwinterthur, in den 60er-Jahren

1970

1985

1975 trat Ernst Reusser, in dritter Generation, dem Team bei. Bis spät in die 80er-Jahre wurden einige kleinere Veränderungen vorgenommen.

1988

Im Jahr 1988 ging der Betrieb an Ernst Reusser über, der diesen in die Garage Reusser AG umwandelte. Neben diversen baulichen Veränderungen nahmen auch die Anzahl Mitarbeitender und das Umsatzvolumen stetig zu.

Garage Reusser Oberwinterthur, 1995

2000

Mit Matthias Reusser startete im Jahr 2000 die vierte Generation.

 

In diese Zeit fiel der erste grosse Um- und Erweiterungsbau: Der Ausstellungsraum erfuhr eine wesentliche Erweiterung und auch die Betriebseinrichtungen wurden den stetig wachsenden Anforderungen angepasst. Einige Jahre später erfolgte die Erweiterung der Werkstatträume.

Garage Reusser Oberwinterthur, 1999

2007

Im Herbst 2007 wurde an der Tösstalstrasse 235 in Seen eine Ausstellungsfläche mit Verkaufsraum zugemietet, um den wachsenden Occasionswagen-Park besser präsentieren und betreuen zu können. Matthias Reusser übernahm in dieser Zeit definitiv den Wagenverkauf von seinem Vorgänger.

Garage Reusser Oberwinterthur, 2007

2008

Im Jahr 2008 setzte die Planung für die Übernahme des VW – Stützpunktes in Seuzach ein. Sein langjähriger Besitzer, Herr Franz Rumpf, gab den Betrieb per 31.12.2008 ab und sein Unternehmen wurde in die Garage Reusser AG eingegliedert. Ein gut eingespieltes Team konnte übernommen werden und sicherte so den angestrebten engen Kontakt zu Kundinnen und Kunden.

Auch das Verkaufsvolumen von Neu- und Gebrauchtwagen hat bis heute markant zugenommen. So zählt der Occasions-Fahrzeugpark mittlerweile über 100 Fahrzeuge. Diese setzen sich aus vielen verschiedenen Preisklassen, Marken und Modellen zusammen. Die Kundenwünsche haben sich etwas ins gehobenere Segment verschoben.

Die breite Abstützung und Vernetzung in der Region Winterthur hilft dem Team der Garage Reusser AG, die Reparaturaufträge kundenbezogen, kompetent und gewissenhaft auszuführen. Gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer mehrjährigen Erfahrung gewähren den von den Kunden gewünschten Service.

Garage Reusser Seuzach

2011

2011 wurden Verhandlungen mit Herrn Hans von Allmen wegen einer Übernahme seines VW-Betriebes an der Hinterdorfstrasse 23 in Seen aufgenommen.

Zentrum Garage Seen

2012

Diese führten zu einer Übereinkunft und auf den 1. Juli 2012 wurde die Zentrum Garage Seen in die Garage Reusser AG integriert.

Garage Reusser Oberwinterthur, 2012

2017

Übernahme der Garage Schwarz AG (Opelvertretung) in Hettlingen und Integration in die Garage Reusser AG. 

In diesem Zusammenhang wurden Showroom und Serviceannahme umgebaut und neugestaltet.

Garage Reusser Hettlingen, 2017

R.png

Copyright 2020 - Garage Reusser AG